Di., 29. Septembre 2020

Premium /  


  1. Ernie /

    Alle Amateurmediziner wiegeln ab, die Panik sei schlimmer als das Virus.
    Ist es nicht.
    Die Kreuzfahrtschiffe, wo sich aberhunderte angesteckt haben, haben trotz den vielen Infektionen noch immer die Leute am Buffet serviert, wo jeder drauf husten konnte aber sie haben aber 3 Mal pro Schicht, die Servierzangen gewechselt, Sicherheit geht vor.(sic)

  2. J. Scholer /

    Die Virenjäger haben zugeschlagen . Da war mein satirisch gemeinter Kommentar vierundzwanzig Stunden „ Online “ , wohl auch vom Virus befallen und nun vom Tageblatt unter Quarantäne gesetzt.

  3. Leila /

    “Die Kreuzfahrtschiffe, wo sich aberhunderte angesteckt haben, haben trotz den vielen Infektionen noch immer die Leute am Buffet serviert”

    Während der Selbstbedienung an den Buffets wird auch zusammen geredet (Tröpfcheninfektion), deshalb mag ich sie nicht. Lieber morgens die kleinen verschlossenen Marmeladen-und Honigportionen mit evtl. einem Ei und einem Becher Joghurt, auch wenn das Frühstück dann bescheidener ausfällt und es weniger umweltfreundlich ist, als das rummantschen in offenen Lebensmittel. Mittag- und Abendessen vom Kellner mit (hoffentlich sauberen Händen) serviert.

  4. Ex-Patient /

    Ech hu meng Infektioun hannert mer, jonk, Netfëmmert, net méi schlëmm wéi eng Erkältung, just ouni Schnapp. Hu mol kee Sirop gebraucht.

    Mäi Problem ass elo, ech kréie néierens Toilettëpabeier.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen