Mo., 13. Juli 2020

Premium /  


  1. brauer /

    Sind das nicht dieselben Leute die uns geraten haben unser Geld in Aktien anzulegen?

  2. Jean Muller /

    Eine neue Art Catbonds aka Pandemie-Anleihen?
    Dank des – absichtlichen? – Rumgetrödels der WHO hatten die Spekulanten genug Zeit um die Ihren zur Zeit loszuwerden 🙁

    “Weil die Weltbank in den vergangenen Jahren an die Finanzelite Pandemie-Anleihen im Wert von ca. 100 Milliarden Dollar ausgegeben hat, über die man Folgendes wissen sollte:
    Pandemie-Anleihen, auch catbonds genannt, können ab einem Betrag von 250.000 US-Dollar erworben werden, bringen zwischen 8 und 11 Prozent Zinsen und sind an folgende Bedingung geknüpft: Im Falle eines Pandemie-Ausbruches verlieren Investoren ihren kompletten Einsatz, weil er dann zur Linderung der Pandemiefolgen in armen Ländern eingesetzt werden soll.”

  3. Inkognito /

    Coronabonds… tolle Idee, mit Verzinsung in Höhe der Rate an Verstorbenen, dann kommen auch Kleinanleger. Warum beschäftigt sich niemand mit den finanziellen Profiteuren diese Desasters? Da machen so einige Millionen und Milliarden während andere leiden und sterben. In was für einem System leben wir… Weiter so… es war immer so und bleibt so. Ein Umdenken? Immer erst wenn es zu spät ist.

  4. BillieTH /

    but than with a correct interest rate and open to all EU citizens, so that it is over and done with with the theft of interest on people’s savings originating from the ECB policies from the Draghi era

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen