Sa., 28. November 2020

Premium /  


  1. Nomi /

    Wei’ni get dann elo endlech den text vun der Verfassung, Artikel fir Artikel an der Press publizei’ert an neutral kommentei’ert mat pro & Kontra ??

    All 2ten Daag een Artikel !

  2. de Bop /

    Unglaubwürdig, nicht überzeugend! Die CSV sieht ein, dass sie ganz einfach keine andere Wahl hat.

    • Jugel /

      Genau, die Wahl haben wir, das haben wir ja schon zwei Mal demonstriert.

  3. Fred Reinertz Barriera z.Z London /

    Genau Nomi daat wär eng Approch dei wirklech demokratesch wär….awer wellen eis Politiker daat?

  4. Jacques Zeyen /

    Sogar die Dinos werden wach,wenn sie noch nicht gestorben sind.

  5. Alfons /

    Die Kühle aus dem hohen Norden hat das Wort, der Herr zu ihrer rechten hört artig zu. Und die anderen Vereinsmitglieder folgen zähneknirschend, mit der Faust in der Tasche.

  6. Jacques Zeyen PS /

    “als Großherzog Henri sich weigerte, das demokratisch beschlossene Euthanasie-Gesetz zu unterzeichnen ”
    Hatte der ” Nous..par la grâce de Dieu” denn eine Wahl? Sind die Christen denn nicht durch ihre 2000 Jahre alte Verfassung gezwungen rückständig zu bleiben? Aber man sieht was schlechte Wahlresultate bewegen können.

    • KTG /

      Nochmals. “par la grâce de Dieu” wurde bereits vor Jahrzehnten abgeschafft.
      Laut Verfassung hatte er übrigens eine Wahl.

      “Aber man sieht was schlechte Wahlresultate bewegen können.”
      Die Verfassungsvorlage war bereits lange davor mehr oder weniger fertig. Die 2013er Wahl hat da nicht mehr viel dran geändert.

  7. tarzan /

    ist doch ganz einfach. die regierung soll die änderungen (vorher/nachher) der wahlberechtigten bevölkerung zugänglich machen und dann kann der souverän, wie man immer vor wahlen genannt wird, abstimmen.

    • KTG /

      Der Vorschlag kann getrost wieder geknickt werden. Eine neue Verfassung braucht in der Chamber eine 2/3-Mehrheit. Um eine Verfassungsänderung per Volksabstimmung durchzukriegen müsste man erst mal die aktuelle Verfassung ändern, und würde sich dann gleich auf sehr gefährliches Terrain begeben.

      Sagen wir mal eine Mehrheit der Bevölkerung würde in einer Volksabstimmung für etwas stimmen, das so nicht in die Verfassung darf, dann hätten wir ein riesiges Problem. Kleiner Tipp: Das Thema “Todesstrafe” ist ein gutes Beispiel wieso Ihr Vorschlag auf keinen Fall durchgeführt werden und schon gar nicht zur Regel werden darf.

  8. Jugel /

    Die CSV würde die ‘Moderne’ mal nicht erkennen wenn sie von ihr ins Gesicht gebissen würde.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen