Mo., 13. Juli 2020

Premium /  


  1. Inkognito /

    Ich unterstütze jegliche Sanktionen der Regierung und Aussagen des Herrn Bettel. Nur? hat sich wirklich noch niemand vorher mal den Gedanken gemacht, wie man auf solch eine Situation vorbereitet sein könnte? Wirklich nicht? Da hätte es doch viele Möglichkeiten gegeben vieles abzusichern… Steuergelder für Forschung und Vorsorge, Lagerbestände, Pläne zur Notversorgung… Irgendwie scheint mir vieles als schnelle unbedachte und kurzfristig überlegte Reaktion… Gibt es denn niemanden der vorausdenkt? Ich frage mich das ernsthaft…

  2. J.Scholer /

    @Inkognito: Sparen wir uns die Vorwürfe , die politischen Diskussionen ,es ist nicht der Zeitpunkt uns solch Überlegungen im Jetzt hinzugeben. Augenblicklich müssen die verantwortlichen Stellen sich jeden Tag einer neuen Situation stellen. Trotz unser geglaubten überlegenen Technik, Wissenschaft,….sind wir Menschen weltweit in einer neuen Lernphase, einer Lernphase die uns Alle betrifft.Ich verstehe Ihren Frust, verstehe irrationale Entscheidungen ,Gefühle .. in Zeiten von Panik, Angst .Ich bin ,aber auch überzeugt, mit unterstützenden Worten das schwere Los, richtige Entscheidungen zu treffen, den Schaden zu minimieren, wir den politischen Verantwortlichen, allen Akteuren an der Virusfront die Unterstützung zu gewähren, die sie jetzt brauchen.

  3. Jangeli /

    Wéi ass ëtt dann mat deenen Leit déi an der Gare,
    ronderem an am ganze Quartier lungeren ?
    Wou dreiwen déi séch dann ërem,ween kontrolléiert
    all déi Persounen?

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen