Mo., 13. Juli 2020

Premium /  


  1. Nomi /

    D’Auto’en sinn haut all qualitativ so’u gutt datt se nemmen all 2-3 Johr missten an d’Kontroll.
    Par conter misst een reparei’erten Auto no Akzident an no der Reparatur obligatoresch direct an d’Kontroll !

    • Yosh /

      No engem gréisseren Accident mussen Autoen lo well duerch den CT.

  2. Fro un den Här Franck CHARPENTIER /

    @ Här Franck CHARPENTIER

    Finanzdirekter vun des SNCT
    Här CHARPENTIER,
    Virwat trett Dir oder een vun deenen zwee aner Memberen vun der SNCT Direktioun nett virun d’Press vir dei 40% Preishausse ze justifizeieren.

    Merci am Viraus,

  3. Rosch T /

    Nur wenn die ULC ihre Preise vervierfacht (indem die Preise vor Jahren verdoppelt und die Leistungen halbiert wurden) ist alles in bester Ordnung ! Seitdem kann mir die ULC den Buckel runterrutschen und ich habe schon viel Geld gespart.

  4. Grober J-P. /

    Das effektivste wäre die SNCT gemeinsam zu meiden, z.B. während diesem Jahr, Streik also.

    • Marco /

      Und das Auto wegen fehlender Kontrolle in der Garage stehen zu lassen. Sie können auch zu Dekra gehen, kostet 59 euros, seit langem, also 7 euros mehr.

    • Cornichon /

      Meiden sie ruhig. Nach ein paar Monaten ohne Betrieb bei der SNCT wird der Minister die Polizei einschalten und es gibt täglich Fahrzeugkontrollen. Die Preise finde ich trotzdem eine Frechheit. 40 Prozent!

  5. Guido /

    Majo
    Wei hudd deer gesoot<< super Gratis Transport>>
    Voila daat ass rechnung an dass nach nett feerdeg

  6. Bananana /

    Bei einer Durchschnittserhöhung von 15€ macht das bei +- 800 000 Fahrzeugen gut 50% von den Kosten des Gratistransports aus. 12 800 000€ kommen so als Mehrkosten herein.

    Da kein wirklicher Aktionär da ist sondern nur CA Leistungen zu verteilen sind ergibt das folgendes Bild.
    Hier die “Aktionäre” der SNCT:

    – ETAT DU GRAND-DUCHE DE LUXEMBOURG
    – Banque et Caisse d’Epargne de l’Etat
    – FEDERATION DES GARAGISTES DU GRAND-DUCHE DE LUXEMBOURG (FEGARLUX), Asbl
    – SECURITE ROUTIERE, Asbl
    – LA CHAMBRE DES METIERS
    – CONFEDERATION LUXEMBOURGEOISE DU COMMERCE

    Von RTL:
    D’Remuneratiounen vun den CA vun der SNCA, SNCT an SNCH sinn vun 2016 op 2017 respektivement vun 73.000€ op 153.202,30€, vun 21.900€ op 50.000€ an vun 27.900€ op 49.070€ geklommen.

    Ein Schelm ver böses denkt. Hier entlohnen sich die Ca Mitglieder ofeensichtlich selbst um die Gesellschaft anzuscheissen

    Danke GAMBIA 2

    • Bieren /

      Eine Dienstleistung muss vum Kunden bezahlt werden. Ist keine Anscheisse! Was hat das mit Gambia zu tun? Wie kommen Sie auf 800.000 Kontrollen pro Jahr?

  7. Wahn /

    Sie haben wohl Verfolgungswahn! Vielleicht klappt es am nächsten Wahltag, mit dem Zahltag!

  8. CO2 /

    Man könnte sich auch alle 4 Jahre ein neues Auto kaufen.Dann können die Jungs dicht machen.Das wäre eine Art “gewaltfreier Widerstand”.

  9. M. Fënnef /

    Et wär fir ze lâchen wann et net esou traureg wär. Do muss een fir e gesetzlech virgeschriwenen sougenannten
    techneschen Kontrol 50 Euro bezuelen. Plus Zéit an Nerwen. Do ass een dann arroganten, onfrëndlechen an
    %ç@&”+/ Hären (?) ausgeliwert déi et genéissen hir Autoritéit (?) méiglechst wichteg ze demonstréieren.
    Dobéi huet de Client de Mond ze halen a kéng laienhaft domm Froen ze stellen, well soss …

    • Merci /

      Einspruch! Sinn bei der leschter visite (09.2018) zu Sandweiler, RDV 17 Auer 45, em 17 Auer 35 ukomm a 17 Auer 45 eurem raus gefuer. Ganz frendlich Personal, impeccable Service.

  10. Jemp /

    Dat ass emol eng gudd Idee. Mir mussen all déi Habenichtsen mat hiren ale Späizdeppercher vun der Strooss kréien, dann hu mir vill besser Plaz mat eisen neien 300PS-SUVen. E grousse Merci un eis gring Frenn, et muss emol richteg geraumt ginn op eise Stroossen.

  11. Armselig /

    Zu den steigenden Immobilienpreisen hört man keinen Aufschrei der Entrüstung! Wohl weil das vielen (Haus- und Grundbesitzern) in die Karten spielt! Armseliges Luxemburg!

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen