Sa., 2. Juli 2022

Tageblatt.lu


  1. J- Marc Calderoni /

    O Tempora …

    Dee ganzen Hype ëm Corona fänkt un engem kräfteg op de Wecker ze gon.

    Sëcher, ët sollen a musse Précautioune geholl gin awer déi sollten dann och kohärent sin. An Aktionismus ze verfalen, bréngt absolut näischt.

    Grad wéi och hallefhäerzeg Mesūren wéi verschärfte Grenzkontrollen an Opriff zu Solidaritéit an Zäite vun Egoismus an Après moi le déluge beim beschte Wëllen.näischt déngen.
    Do muss wuël oder iwwel iwwer Congé collectif forcé nogeduëcht gin. Wat an der Baubranche méiglech as, misst och fir aner Secteure gëllen, besonnesch a Kriisenzäiten.

    Wann de Gros vun de Leit sech verstänneg weist, gëtt ët der awer och vill déi sech foutéiren an op der Däiwel komm eraus d‘Regaler raumen. Egoismus at his worst… Dogéint muss ee virgoën an do as all ,,denkende‘‘ Mënsch gefuërdert.

    Skurril, scho bal surrealistisch as d‘Behuële vun deene Beruffszweijher, déi sech esou gäere sällwer als ,,liberal‘‘ tituléiren. Bei all Geléenheet déi sech bitt, jhäizen di Verantwortlech vun Handel, Handwiërk, Horesca a Landwirtschaft no Hëllef vum Papa Staat ! Sëcher, deenen wou d‘Existenz um Spill steet, muss gehollef gin. An deenen anere wiër ze son: Wann de Staat ëmmer erëm an nees soll äer Problemer léisen, ma da sitt nëtt esou hypokritesch a wiëlt bei der näxter Geléenheet d‘Kommunisten …

  2. J.Scholer /

    Ein Lichtblick in unserer von Individualismus geprägter Welt.Ein Lichtblick der hoffen lässt, dass nicht Hopfen und Malz verloren sind eine solidarische, humanistische Gesellschaft zu erschaffen.Wenn dieser Supergau vorüber ist, werden wir solche Menschen brauchen die aus den Trümmern ein neues Gesellschafts-,Wirtschaftsmodell, neue Lebensformen aufbauen.Menschen die Eigennutz, Reichtum ,Konsum und auch vielleicht unsere Denkweise über unsere technische Überlegenheit hinten anstellen, den Mensch , die Natur , den Zusammenhalt der Völker wieder in den Mittelpunkt stellen.Auch wenn der europäische Gedanken , der Zusammenhalt und das gemeinsame Handeln der EU-Länder,angesichts dieser Viruskrise definitiv bewiesen hat, dieser europäische Gedanke gescheitert ist, sollten die nächsten Generationen einem Verbund der Länder, der Völker nicht negativ gegenüberstehen, aus den Fehlern der Konsum- und Spaßgesellschaft genügend Lehren gezogen und dementsprechend handeln.

  3. Jacques Zeyen /

    Das ist doch einmal eine christliche Geste. Während der jesuitische Kardinal sich in bekannt schwachem Gottvertrauen in seinem Palast selbstlos unter “Quarantäne” stellt,geht seine gut erzogene Jugend auf die Straße und bietet Hilfe an. Bravo und vielen Dank an die Mutigen.

  4. J.Scholer /

    Lieber J. Zeyen in diesen Zeiten politische , religiöse Querelen, Sticheleien in den Hintergrund stellen ,scheint mir angebracht , diese Krise, ihre Nachwehen zu bewältigen . Diese Krise , ihre Nachfolgen wird die folgenden Generationen belasten , wie einst die Kriegsgeneration.Ich kann Ihrem Bravo und Respekt nur beipflichten und den Nörglern dieser SOLIDARITÄT ins Stammbuch schreiben:“Et muss een et maachen.“

  5. Fuchsberger /

    @Calderoni

    “Do muss wuël oder iwwel iwwer Congé collectif forcé nogeduëcht gin. Wat an der Baubranche méiglech as, misst och fir aner Secteure gëllen, besonnesch a Kriisenzäiten.”

    Jo um Gaswierk an um Elektrizitéitswierk einfach Gas a Stroum ofspären an d’Leit heemschécken, da kachen d’Leit hir gehamstert Nuddelen am Bësch op engem Holzfeier dat se mat Toilettëpabeier ufänken.
    DIR sidd éischter de Problem!

  6. Magnoni Karin /

    Ech well gaeren hellefen Regaler obfellen oder akaafen goen. Brauch nach een helef awer am Süden.

Kommentieren Sie den Artikel


Fatal error: Uncaught Error: Class 'ABH_Classes_Tools' not found in /home/preprod.tageblatt.lu/wp-content/themes/theme-tageblatt-v01/single.php:552 Stack trace: #0 /home/preprod.tageblatt.lu/wp-content/themes/theme-tageblatt-v01/single.php(555): get_details(Object(WP_Post)) #1 /home/preprod.tageblatt.lu/wp-includes/template-loader.php(98): include('/home/preprod.t...') #2 /home/preprod.tageblatt.lu/wp-blog-header.php(19): require_once('/home/preprod.t...') #3 /home/preprod.tageblatt.lu/index.php(17): require('/home/preprod.t...') #4 {main} thrown in /home/preprod.tageblatt.lu/wp-content/themes/theme-tageblatt-v01/single.php on line 552