Di., 29. Septembre 2020

Premium /  


  1. Josiane /

    Da Industrie per se keine Kultur hat wird das wohl etwas schwierig werden.
    Da wird da wohl wieder mal ‘Kunst’ von ehemaligen Schmelzarbeitern gezeigt werden die die Pension nicht anders schaffen.

  2. J.Scholer /

    @Josiane: Normalerweise bezeichnet man als Kultur alles vom Menschen geschaffene oder erschaffene. Jede industrielle Epoche hat Künstler , Kunstrichtungen (Beispiel; Industriemalerei) hervorgebracht , die eng zur industriellen Entwicklung standen oder Teil industrieller Arbeitsprozesse waren sprich „ hondsgewéinlechen Arbechter woren“. Dies zur Ihrer abfälligen Bemerkung über „ Schmelzarbechter“ , die in ihrer nichts Pension nicht anders schaffen . Max von der Grün oder auch der aus Düdelingen stammende Maler Jean Marie Biewer standen in Fabriken am Fließband und sicherlich haben industrielle Prozesse die Schaffensweise beeinflusst. Dieter Götze hat in seinen Bildern industrielle Prozesse festgehalten…..Sie scheinen dem elitären Klassendenken verfallen zusein „ Firwat kann en Arbechter et net fäerdeg bréngen ze schreiwen , ze molen, ……gudd Konscht, Kultur ze erschaffen?“

  3. Nomi /

    Industriekultur huet mat Industriegeschicht ze dinn !
    Industriemolerei fend sech allerdengs och daranner rem !

  4. de Prolet /

    ” Das Zentrum für Industriekultur muss mit Leben gefüllt werden”, nach dem Motto, es muss etwas geschehen! Nichts muss, alles kann. Mit müssen wird Druck ausgeübt. Hier ist Spontaneität gefragt und angesagt.

  5. en einfachen Aarbechter /

    @ Josiane: weshalb kann ein Schmelzarbeiter nicht auch künstlerisch begabt sein ? Muss man unbedingt eine Kunstakademie besucht haben, um in der bildenden Kunst ein Könner zu sein? Ihre Aussage strotzt vor Arroganz und Vorurteilen.

  6. Rosie /

    @en einfachen Aarbechter

    “weshalb kann ein Schmelzarbeiter nicht auch künstlerisch begabt sein ? ”

    Kann er sehr wohl, wie viele von ihnen das bezeugen können.
    Aber Industriekultur ist es nicht, da muss ich der Dame zustimmen.
    Aber die Verantwortlichen haben meistens null Ahnung, da sie ihren Job nicht ihrem Können verdanken sondern den Genen

  7. J.Scholer /

    @ Rosie: Was ist Ihrer Meinung nach Kultur? Kulturelles Bewusstsein, Identität, Leben? Die Arbeiterklasse sprich der Arbeiter als Teil der Industrie hat enorm viel zur Kultur beigetragen.Kultur beinhaltet das Leben, das Schaffen, das Erschaffen, die Historik,….. Industriekultur als vager Begriff kann man nicht nur auf „ den Minenmusee zu Remeléng, ….bezéien“ , obschon dies auch ein wichtiger Teil unserer Kultur ist , aber auch wenn wir nicht auf einen Nenner des Begriffes „Industriekultur“ einigen können, entschuldigt es nicht , dass „d‘Joffer Josiane“ abfällig „ iwwert den Arbechter schreiwt“, dies auch der Stein des Anstoßes sich zu einem Kommentar hinreißen zulassen.Mir fällt es auch nicht ein ,da ich ich kein Fan von Punk bin, gehört diese Richtung auch einer kulturellen Identität an, über diese Menschen abfällig herzufallen.Respekt und Toleranz sind Teil der Kultur.

  8. Rosie /

    @J.Scholer

    “@ Rosie: Was ist Ihrer Meinung nach Kultur? Kulturelles Bewusstsein, Identität, Leben? Die Arbeiterklasse sprich der Arbeiter als Teil der Industrie hat enorm viel zur Kultur beigetragen.”

    Die Industrie hat den Bauern das Land für ein Butterbrot abgenommen, die Arbeiter ausgebeutet bis aufs Blut, ihre Gärten vergiftet und toxische Gelände zurückgelassen die wir Steuerzahler jetzt sanieren müssen.
    Kultur ist das nicht.

  9. J.Scholer /

    @Rosie: Was die Diskussion über Kultur mit der Umweltverschmutzung zutun hat , ist mir nicht klar. Allerdings klar ist ohne die Industrie , dem Arbeiter sein Schaffen , sein Leiden würden wir Luxemburger nicht im Luxus leben „ an den Bauer wäer haut Häerebauer an mir all Knierschten“.

  10. en einfachen Aarbechter /

    @ Rosie. Wieso sprechen Sie jemandem, der künstlerisch begabt ist, sein genetisch bedingtes Talent, den Sinn für Kunst oder Kultur ab? Wen meinen Sie überhaupt mit “den Verantwortlichen”? Wie kommen Sie darauf, dass letztere null Ahnung haben? Ahnung wovon? Vergleichen Sie hier nicht Äpfel mit Birnen? Was hat die Eisenindustrie mit Kunst oder Kultur zu tun? Kultur ist ein überstrapazierter, dehnbarer Begriff. Wenn man nicht weiss, wie oder wo man etwas einordnen soll, muss die Kultur herhalten! Es gibt mehr sogenannte Kulturschaffende oder selbsternannte Kulturpäpste als Bäume im Wald.

  11. Rosie /

    @en einfachen Aarbechter

    ” Was hat die Eisenindustrie mit Kunst oder Kultur zu tun? ”

    Genau! Nichts, Sie treffen den Nagel auf den Kopf.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen