Fr., 7. August 2020

Premium /  


  1. Nadine W /

    De Benzin mist a ganz Europa méi deier besteiert ginn fir d’Leit unzereejen es manner ze verbrauchen. Am besten wir et de Réiuelech schon deier ze man…. a jo, mir kinnten eis dann all manner Benzin a Plastik leeschten! Mä genee dat musse mir erëm léieren: manner an dofir besser ze Konsomméieren. Saache kaafen vu gudder Qualitéit, déi ee laang ka gebrauchen an net dauernd neie Ramsch!

  2. Gross /

    Ech hunn en Zoe, vu mir aus kënnen se de Sprit sou deier maache wéi se wëllen.

  3. winston /

    Richteg Nadine.Frei’er ass och eppes gefleckt gin,wann et futti war.haut flitt alles op den Schrott an et get einfach naies kaaft.Et soll een och manner “made in China” kaafen an erem zur Qualite’t zereckkommen.

    @Genau.
    Dir hut et verpasst,neischt ze soen.

  4. MarcL /

    Da kommen einem die Krokodilstränen. Die politische Vorgabe europaweit in Richtung energieeffiziente und CO2-arme Energiewirtschaft zu marschieren, sprich weg von fossilen Brennstoffen, besteht spätestens seit dem Grünbuch vom März 2006. Rohölexportierende Länder satteln längst um. Das GPL etwa nicht?

  5. Gibran /

    @Gross

    sou ass et deen meschten op der Welt, alles Sche**** egal.Ech kann nemmen de Kapp bei dengem Kommentar resslen!

  6. Andreas Schlosser /

    Wenn wir unbedingt CO2 Ausstoß einschränken wollen,warum wird nicht mehr Geld für die Entwicklung von ,,Kehdiesel“ (Öko Diesel) ausgegeben.
    Mit diesem synthetischen Kraftstoff könnte man
    65 Prozent CO2 Ausstoß einsparen.
    Norwegen macht es uns doch vor .

  7. Gross /

    @

    Gibran
    @Gross

    “sou ass et deen meschten op der Welt, alles Sche**** egal.Ech kann nemmen de Kapp bei dengem Kommentar resslen!”

    Ech huelen un, Dir hutt d’Schwäi mat mir gehitt, dass Dir mech sou einfach duuzt.
    Mä an der Schoul ware mer net zesummen, soss wéisst Der, dass “Schäissegal” mat “ä” geschriwwe gëtt, “meeschten” mat 2 ‘e’ an dass den ‘e’ vun nëmmen en Trema huet, ditto fir ‘rëselen’.

    Rëselt de Kapp net ze vill, dat ka verschidden Organer empfindlech stéieren.

  8. Jaans /

    @Andreas Schlosser

    “Wenn wir unbedingt CO2 Ausstoß einschränken wollen,warum wird nicht mehr Geld für die Entwicklung von ,,Kehdiesel“ (Öko Diesel) ausgegeben.”

    Ich hab ‘nen Smart Diesel und fahr mit Rapsöl aus einer deutschen Ölmühle.
    Genau wie Rudolf Diesel damals.

  9. Le méchant /

    Die grüne Ideologie wird mit allen Mitteln eben durchgesetzt, Verteurung des Kraftstoffes für Fahzeuge und Heizung hilft eben dem grünen Terror…..langsam aber sicher das Volk auf den grünen Weg zu leiten……

  10. Jacques Zeyen /

    ” Benzin teurer machen”. Ja das ist immer die einfachste Lösung.Teuerung und/oder Verbote. Alternativen die die Menschen sich leisten können sind eher rar. Wir Luxemburger können leicht reden mit unseren Gehältern,aber auch mit den lächerlichen Strecken die wir zur Arbeit zurücklegen müssen. Wer täglich große Strecken zur Arbeit oder während der Arbeit zurücklegen muss wird das auch noch tun müssen,wenn der Sprit teurer geworden ist.Dasselbe gilt für alle LKW.Ob die nun in Trier tanken oder in Wasserbillig macht nur einen Unterschied für Turmes’ Statistik.Weniger Ausstoß haben wir dadurch nicht.Und es geht ja nicht nur um’s Benzin.Tabak und Alkohol müssen dann auch drastisch verteuert werden.Nicht wegen CO2 oder Feinstaub,aber weil die Touristen auch deswegen kommen werden. Auf luxemburger Tankenstellen wird der Tabak in Eimern verkauft.

  11. Pit Meier /

    Rapsdiesel erzeugt bei der Verbrennung genausoviel CO2 wie normaler Diesel. Ich kann mir natürlich in die Tasche lügen und frisch gebundenen (weil nachwachsend) Kohlenstoff aus der Rechnung rausnehmen.
    Dazu ignoriere ich die fatalen Folgen für die Umwelt und Natur durch Rapsanbau (Dünger, Pestizide, Monokulturwüsten, …). Schon steht Rapsdiesel blendend da.
    Wahr ist: Klima und Natur ist es wurstegal ob CO2 aus frisch nachgewachsenen oder fossilen Kohlenstoffvorräten entsteht.
    Nur vergrabener Kohlenstoff ist guter Kohlenstoff! Und da hilft nur Treibstoff sparen.

  12. Jaans /

    “Rapsdiesel erzeugt bei der Verbrennung genausoviel CO2 wie normaler Diesel. ”

    Rapsöl braucht nicht zu Diesel verarbeitet zu werden das kann man direkt bei Aldi aus der Flasche in den Tank schütten.

    Diesel und Benzin bekommen seit hundert Jahren Milliarden-Subventionen jedes Jahr in allen Ländern der Welt.
    Wahrscheinlich weil es eine junge, aufstrebende Industrie ist.

  13. de maulkuerf /

    war reecht dir iech all esou op

    lauschtert op äre gesonde Menscheverstand

    a loosst déi Greng remwurschtelen

    einfach net op hiire Quatsch agoen

    dat ass dat Bescht

    wann se esou schlau sen wéi se sech gin

    da mierken se dat och

    et ass wéi mat de Kanner,
    munchmol ass et besser et ignoréiert ee Verschiddenes
    dann haalen se vum selwen op

    de maulkuerf

  14. E Gréngen /

    @de maulkuerf

    “war reecht dir iech all esou op
    lauschtert op äre gesonde Menscheverstand”

    Sou eppes ass rar geséit.

    “a loosst déi Greng remwurschtelen”

    Méi verlaange mer jo och net, bezuelt d’Taxen, d’Steieren, Akzisen, d’Protokoller, Entrée fir an d’Stad, deiere Parking, sëtzt stonnelaang am Stau vun eis aus, mir ginn eens.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen