Fr., 7. August 2020

Premium /  


  1. Jacques Zeyen /

    Bravo.Wetten,dass auch die Nörgler sich daran gewöhnen werden.

  2. Laird Glenmore /

    @Jacques Zeyen
    dass auch die Nörgler sich daran gewöhnen
    Es geht doch gar nicht ums Nörgeln, sondern nu darum wer das alles finanziert denn schließlich müssen ja auch die Mitarbeiter, die Instandhaltung und alles andere bezahlt werden.
    Ich denke nicht das der Staat alles aus eigener Tasche bezahlt also werde doch die Kosten für den kostenlosen öffentlichen Verkehr mit Sicherheit wieder an den Steuerzahler weitergeleitet.
    Natürlich ist es toll Gratis zufahren aber zu welchem Preis für uns, nichts ist Umsonst im Leben irgend einer zahlt für alles das.

  3. malade chronique /

    di nächst deeg ginn dann all di party heinien an quarantäne gesat, well 1 de corona hat ! super regierung di party mecht, wann all aner länner grouss manifestatiounen ofsoen !

  4. Cornichon /

    Mir geet de Verkéierschaos hei am Land jiddefalls ferm op de Geescht. Wann ech eng Kéier wenst zevill Verspéidung meng Arbeschtsplatz verléieren, kann den Här Bausch mech jo duerchfidderen.

  5. Anatole /

    @Cornichon

    “Mir geet de Verkéierschaos hei am Land jiddefalls ferm op de Geescht.”

    Huelt den Zuch. Vu Beetebuerg bis op de Glacis ënner 30 Minutten.
    Vu Miersch aus och. Vu Klengbetten 5 Minutte méi.
    Bis dohi kënnt all Mënsch mam Auto ouni Stau.

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen