Di., 4. August 2020

Premium /  


  1. Zuli /

    “Derzeit flössen die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum nicht in die Berechnung der Teuerungsrate ein.”

    Ma sécher, de Gauleiter hat den EInheitswert schonn am Krich gemaach.
    Mir kënnen deen net erhéijen, soss mussen eis Hobbybauere Kouwise verkafen als Bauplaz fir d’Grondsteier ze bezuelen.

  2. J.Scholer /

    Wenn eine EZB Politik das Sparen ächtet, „ den Aapel fir den Duscht friem get“ ,das Konsumieren auf Pump propagiert, braucht man sich nicht zu wundern, wenn das ganze Finanzkonstrukt zusammenstürzt.

  3. Grober J-P. /

    Wie war das schon mal mit der Blasenbildung in Spanien oder in den great USA?

  4. Joëlle /

    Elo hate mer geduecht mir wären dee lass, lo nervt en eis vu wäit.

  5. L.Marx /

    Komisch. Der gleiche Mersch der schon unter Draghi Direktor war redet jetzt Lagarde das Wort. Lagarde als neuer Chefin kann man eine Kurskorrektur irgendwie noch glaubhaft abnehmen …

  6. Romano /

    Der Mann hat Recht.
    Ich hab ‘ne Blase an der Ferse, neue Schuhe.

  7. jean-pierre goelff /

    Romano…und ich hab’ ne schwache Blase…..mal Doktor Mersch um Rat fragen,oder lieber nicht?

  8. Le méchant z.Z London /

    Diese Beurteilng ist doch Schwachsinn, in Sachen von Zentralbank Politik macht das überhaupt keinen Sinn…

  9. Manfred Reinertz Barriera /

    “Mersch warnte zudem davor, dass die langanhaltende ultra-lockere Geldpolitik der Notenbank mit ihren Null- und Negativzinsen möglicherweise zur Blasenbildung beitragen könnte” Hallo, sitzt der Mann denn nicht dort in diesem Verein, dann soll er seine Bedenken dort mal äußern…..

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen