Fr., 14. August 2020

Premium /  


  1. Laird Glenmore /

    Daran kann man erkennen wie hirnlos Architekten, Gemeindeverwaltungen und die Regierung ist weil aus lauter Geldgier alles für teures Geld entwässert begradigt oder entsorgt wird.
    Beton Feidt freut es ” verkaufe ein paar Kubikmeter Beton gegen ein paar Hektar Land “, wenn unsere Regierung so weiter macht sieht es hier bald genau so aus wie in Monaco ( Betonwüste ), Natur ADE Reiche und Steuerbegünstigte rein.
    Man sollte vielleicht das Naturkunde Museum vergrößern damit unsere Enkelkinder sich dann ausgestopfte Kühe, Füchse, Rehe, Eichhörnchen, Wildschweine und andere bis dato heimische Tiere anschauen können weil lebende Tiere der Vergangenheit angehören, wenn das der Preis des Fortschritts sein soll na dann Prost Mahlzeit.

  2. titi /

    Und wenn der letzte Vogel verstummt ist, ist das Aus für den Menschen in greifbarer Nähe. Aber so weit wird es nie kommen, weil bekanntlich schon alles mal da gewesen ist.

  3. Perku /

    Dann lasst uns mal den Vormarsch der 5.Generation des Mobilfunks (5G) stoppen und umfassende Studien und Tests zur Auswirkung auf die Gesundheit alles Lebenden fordern

  4. Jugel /

    Ich will überhaupt nicht aufwachen durch Außengeräusche, deshalb benutze ich Ohrstöpsel.

  5. florent /

    Der größte Vogelkiller ist nicht der Windgenerator sondern das gemeine ‘Fenster’ und die dahinter wohnende Katze.

  6. Jacques Zeyen /

    Wälder weg,Windparks und Baugelände her. Alles was keinen Gewinn generiert ist schädlich und muss weg. Fragt sich nur wem der Mensch Nutze ist? 99% von allem was bisher gelebt hat ist ausgestorben.Das restliche % ist das was heute noch lebt. Wir gehören auch dazu und der Trick mit der Weltraumbesiedlung wird nicht klappen. Also….

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen