Fr., 7. August 2020

Premium /  


  1. René Charles /

    Firwat knäipt Dir dee Jargon deen (sot Dir) vum ADR stamt?

  2. de Schéifermisch /

    Diese Partei ist schlichtweg unglaubwürdig. Soll sich in AfL umbenennen! Katheiser und Mischel: das wahre Gesicht dieser nationalistischen Gruppierung.

  3. KTG /

    Wou gouf dann do de Jargon geknäipt?

    A fir d’AfDR gëtt et nëmmen nach ee Kommentar, en Zitat aus enger anerer grousser Dageszeitung, och zu där Affär: “Pfui!”

  4. Armer Geist /

    Excellenten Kommentar! Leider huet dei typesch Wielerschaft vum ADR wuel net dat typescht Allgemeinwessen fir en ze verstoen…

  5. de Ben /

    @ René Charles. Rücktritt will heissen, von einem Posten zurücktreten oder bei einem Fahrrad bezeichnet er den Bremsvorgang mittels Rückwärts drehung der Pedalen. Der Ausdruck stammt nicht von der ADR, es gibt ihn schon seit einer Ewigkeit in der deutschen Sprache, mit den 2 Bedeutungen. In diesem Fall handelt es sich um eine Metapher. Von spicken kann demnach hier nicht die Rede sein.

  6. Evri Bausch /

    Ja, wohl wahr, “selig die armen im Geiste, denn ihnen gehört das Gottesreich” !

  7. Miette /

    Eis Schoulen hei am Land sin gratis, fier verschidden Mattbierger war et fier neischt…

  8. Cornichon /

    Gut, die ADR ist ein Altherrenclub und die LSAP ein Karrieristen-Club. So kann man’s stehen lassen.

  9. de Ben /

    @Guy T. Gute Frage, rhetorische Frage, geben Sie doch die Antwort darauf!

  10. luc jung /

    Nach der LSAP, noch ein Karierristenverein? Nein, wir, das Volk, wählen diese Karrieristenveiene. Vox Populi, vox Rindvieh?

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen