Mo., 3. August 2020

Premium /  


  1. Jean Bodry /

    Dee Frank Bertemes huet Recht! Wann de ëffentlechen Transport soll gratis ginn. Muss hien verstaatlecht ginn! An dann ass hien net méi gratis!

  2. Jhang /

    Eine allgemeine wirtschaftliche Binsenweisheit ist: was nichts kostet ist nichts und wird auch nicht geschätzt. Leider ist das die Realität und längerfristig gesehen wird der Bahnservice sich den Gegebenheiten anpassen müssen und die “Holzklasse” bleibt unausweichlich. Man sollte nach vorne schauen und sich ein Beispiel an der Schweiz nehmen. Aber dafür braucht man eben Politiker mit Kenntnissen in Volkswirtschaft. Die DP müsste diese eigentlich haben.

  3. roger wohlfart /

    Und in diesem Zusammenhang: Fehler einzugestehen, sich und den andern gegenüber, ist am schwersten. Nur wer aus Fehlern lernt macht Fortschritte.
    Eine Wiedereinführung der Holzklasse hätte fatale Folgen und wäre der Tod des öffentlichen Personentransportes
    Wenn schon eine 1. Klasse für die Begüterten, dann auch eine bezahlbare 2. Klasse und eine kostenlose 3.Klasse, ohne Komfort, für die Fahrgäste, die sich nicht zu benehmen wissen und natürlich mehr Zugpersonal mit mehr Befugnissen.

  4. boufer /

    Dat waren nach Zäiten, wéi de Charly an de Jangeli mat Volldamp duerch d’Natur ennerwee waren! Deemols gouf ët nëmmen eng Holzklass, am Sëtzen oder Stoen. A mat e bëssche Chance huet een och nach dierfen mat Hand upaken an hëllefen drécken. Deemols war d’Zuchfueren och nach sportlech, all inclusive ! Sapperlot!

Kommentieren Sie den Artikel

Meistgelesen