Heute (Mittwoch, 3.4.) wird bei einem europaweitern “Speed-Marathon” an besonders vielen Stellen von Straßen und Autobahnen auf Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten geachtet.

 

Anzeige

Wie die Luxemburger Polizei meldet, hat sie schon in der Nacht erste Kontrollstellen eingerichtet – und etwa in der Côte d’Eich in Luxemburg in anderthalb Stunden prompt zehn Fahrer erwischt, die zu schnell waren. fgg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here