Bildungsminister Claude Meisch (DP) stellt in Aussicht, dass die Stage-Zeiten für Lehrer mit einer entsprechenden Ausbildung auf ein Jahr reduziert werden könnte. “Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind – vor allem, wenn man ein Studium hat, dass auf den Lehrerberuf vorbereitet – wird man eine Stage-Zeit von einem Jahr haben”, sagte Meisch am Montagmorgen bei RTL. Dies betreffe vor allem Hochschulabsolventen mit einem Lehramts-Abschluss in Deutschland oder einem französischen Diplom in Sciences de l’éducation. Ende Januar hatte Meisch bereits mit der Lehrergewerkschaft SNE vereinbart, die Stage-Zeiten generell von drei auf zwei Jahre zu verkürzen.

In der neuen Legislaturperiode will Meisch vor allem Dialog führen. “Es ist mir wichtig, einen breiten Konsultationsprozess in Gang zu bekommen”, sagte Meisch. Er wolle mit Verantwortlichen im Bildungsbreich und Repräsentanten der Gewerkschaften reden und auch “ganz nah aufs Terrain kommen und aufschnappen, was die Befürchtungen und Hoffnungen” sind. Die vergangene Legislaturperiode sei von großen strukturellen Reformen geprägt gewesen. “Jetzt ist der Moment, um das auch im Detail umzusetzen und in einzelnen Punkten vielleicht nachzubessern”, sagt Meisch. Rückgängig werde aber nichts gemacht.

sen

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here