Am Samstagmittag gewann Luxemburgs Karate-Ass Jenny Warling bei der Europameisterschaft in Spanien die Goldmedaille. In der Kategorie bis 55 Kilogramm entwickelte sich ein spannender Kampf zwischen der ehemaligen Sportlerin des Jahres und der EM-Dritten von 2018, Tuba Yakan (Türkei), in dem die Luxemburgerin ein atemberaubendes Finish hinlegte.

In Guadalajara (Spanien) landete Warling nach ein paar Sekunden gleich den ersten Treffer, ehe die Türkin doppelt punktete, und vorbeizog. Beim 1:2-Zwischenstand waren noch über zwei Minuten zu kämpfen. Es entwickelte sich der erwartet spannende Fight bei dem keine der Frauen zu viel Risiko eingehen wollte. Sowohl Warling als auch Yakan gelang in den nächsten 60 Sekunden ein weiterer Punktgewinn, ehe die Luxemburgerin auf 4:4 herankam – und es acht Sekunden vor Schluss Unentschieden stand. Dann schlug die Luxemburgerin eiskalt zu – und behauptete sich knapp 5:4.

 

Anzeige

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here