Bei der dreitägigen Hallen-EM in Glasgow, die heute beginnt, werden diesmal fünf luxemburgische Athleten an den Start gehen. Vor allem Kugelstoßer Bob Bertemes könnte in seiner herausragenden Form in Schottland für Furore sorgen.

Die besten Chancen auf eine Top-Platzierung hat ohne Zweifel Bob Bertemes. Der Kugelstoßer nimmt zum dritten Mal – und zwar in Folge – an einer Hallen-EM teil, was noch keinem anderen Luxemburger Athleten vorher gelang. Seine bisherigen Auftritte bei Hallen-Europameisterschaften verliefen aber sehr unterschiedlich. In bester Erinnerung bleibt sein grandioser 5. Rang bei der Hallen-EM in Prag 2015. Zwei Jahre später in Belgrad lief es dann mit dem 16. Platz alles andere als nach Wunsch.

Europameister Bertemes?

In diesem Jahr reist der 118 kg schwere Koloss aber mit einem guten Gefühl nach Glasgow. Die Resultate in dieser Hallensaison lassen sich nämlich sehen. Erstmals in seiner Karriere stieß der 25-Jährige beim Kugelstoß-Meeting in Potsdam vor zwei Wochen über 21 m in der Halle. Mit dieser persönlichen Bestweite von 21,03 m hält Bertemes die momentan drittbeste Weite in Europa. 2019 haben nur David Storl (Deutschland) mit 21,32 m und Tomáš Stanek (Tschechien) mit 21,16 m bessere Weiten aufzuweisen. Doch es sind gleich acht von den 18 Konkurrenten am Start, deren persönliche Bestleistung über dem luxemburgischen Rekord von Bertemes liegen. Aus diesem Grund hält sich der CAB-Athlet auch vorerst mit seinen Ambitionen bedeckt.

Programm  

Heute:
11.10: 800 m (Vorläufe) mit Charline Mathias, 11.30: Kugelstoßen (Qualifikation) mit Bob Bertemes, 11.55: 1.500 m (Vorläufe) mit Charel Grethen, 19.10: 1.500 m (Vorläufe) mit Vera Hoffmann, 20.35: Mögliches Finale mit Bob Bertemes

Morgen:
11.13: 60 m (Vorläufe) mit Patrizia van der Weken, 18.06: Mögliches Halbfinale mit Mathias, 18.50: Mögliches Halbfinale mit Van der Weken, 20.35: Mögliches Finale mit Van der Weken

Am Sonntag:
19.18: Mögliches Finale mit Mathias, 20.01: Mögliches Finale mit Grethen, 20.12: Mögliches Finale mit Hoffmann
(alle Angaben in Ortszeit)

„Mein Ziel ist es, eine gute Qualifikation hinzulegen, damit ich ins Finale kommen kann. Die Saison verläuft derzeit nach Plan. Ich habe mich von Meeting zu Meeting steigern können. Ich werde sehen, was letztendlich dabei herauskommen wird“, so der luxemburgische Rekordhalter in dieser Disziplin. Trotz der ganzen Bescheidenheit könnte ein Platz unter den ersten fünf aber durchaus als realistisch empfunden werden. „Vielleicht schwirrt der Traum von einer Medaille irgendwo in meinem Hinterkopf herum. Aber ernsthafte Gedanken darüber habe ich mir noch nicht wirklich gemacht. Ich konzentriere mich darauf, einen guten Wurf hinzubekommen“, erklärt Bertemes.

Ziel Halbfinale

Charline Mathias, die über die 800 m starten wird, hat ebenfalls ein klares Ziel vor Augen. Die Kader-Athletin will ins Halbfinale einziehen, weiß aber auch, dass dies alles andere als einfach werden wird. „Vor zwei Jahren bei der Hallen-EM in Belgrad und auch im letzten Jahr bei der Freiluft-EM in Berlin gelang mir der Einzug ins Halbfinale. Es ist deshalb nur logisch für mich, dass ich es auch diesmal schaffen möchte. Doch wenn ich einen Blick auf die Konkurrenz werfe, wird dies ein schwieriges Unterfangen. Doch ich konnte meine Form von Training zu Training steigern. Deshalb hoffe ich, dass ein schnelles Tempo in meinem Vorlauf gelaufen wird, sodass ich meine Bestzeit von 2:04:32 Minuten verbessern kann“, so die 26-Jährige.

Für die restlichen drei Athleten bedeutet dieser Wettbewerb Neuland. Charel Grethen war zwar schon 2015 und 2017 für die Hallen-EM qualifiziert, konnte aber aufgrund unterschiedlicher Gründe (Aufenthalt in den USA und Militärausbildung) nicht teilnehmen. Auf seinen eingeschriebenen 1.500 m geht der CSL-Läufer mit seiner Zeit von 3:43:27 mit der 23. Saisonleistung von 30 Teilnehmern an den Start. Diese Zeit, die ebenfalls den luxemburgischen Landesrekord über diese Distanz darstellt, konnte der 26-Jährige erst vor knapp einem Monat beim CMCM-Meeting in der Coque aufstellen. Die Form scheint zu stimmen, obwohl sich noch kleine Ausrutscher einschlichen.

Das Beste geben

„Ich habe in diesem Jahr erst an drei Meetings teilgenommen. Zweimal war ich zufrieden mit meiner Darbietung. In Metz erwischte ich einen schlechten Tag. Aber meine letzten Trainingseindrücke stimmen mich für die EM optimistisch“, erklärt Grethen, der sich deshalb auch so einiges für seinen Lauf vorgenommen hat. „Vielleicht ist mein Ziel etwas zu hoch angesetzt, aber ich möchte ins Finale vorstoßen. Auf meiner Distanz gibt es nämlich kein Halbfinale, sodass die Vorläufe entscheidend sein werden. Je nach Rennverlauf, kann ich vielleicht eine tolle Zeit oder eine gute Platzierung herauslaufen“, hofft Grethen.

Für Vera Hoffmann, die ihre Qualifikation für die EM mit ihrer persönlichen Bestzeit von 4:17:78 erst beim CMCM-Meeting perfekt machte, trifft in der schottischen Hafenstadt auf eine zu starke Konkurrenz auf den 1.500 m, sodass sie sich keine Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnet. „Das Finale ist in meinen Augen außer Reichweite. Ich will einfach mein Bestes geben“, so die Mittelstreckenläuferin vom Celtic Diekirch.
Für die jüngste Athletin im FLA-Team, Patrizia van der Weken, geht es vor allem darum, internationale Erfahrung auf diesem Niveau sammeln zu können. Die Sprinterin des CAPA Ettelbrück will sich aber nicht schon im Voraus auf den 60 m geschlagen geben und hofft auf einen möglichen Einzug ins Halbfinale.

Patrizia van der Weken

Geburtsdatum: 12.11.1999
Verein: CAPA Ettelbrück
Disziplin: Sprint
Trainer: Arnaud Starck

Persönliche Bestleistungen:
60 m Halle: 7:39
100 m: 11:59

Saisonbestleistung:
60 m Halle: 7:39

Nationale Rekordhalterin über 50 m indoor und 100 m outdoor

Charel Grethen

Geburtsdatum: 2.6.1992
Verein: CSL
Disziplin: Mittelstrecke
Trainer: Camille Schmit

Persönliche Bestleistungen:
1.500 m Halle: 3:43:27
1.500 m: 3:39:02

Saisonbestleistung:
1.500 m Halle: 3:43:27

Nationaler Rekordhalter über 1.500 m indoor und outdoor

Vera Hoffmann

Geburtsdatum: 2.11.1996
Verein: Celtic Diekirch
Disziplin: Mittelstrecke
Trainer: Maria Paczos

Persönliche Bestleistungen:
1.500 m Halle: 4:17:78
1.500 m: 4:14:51

Saisonbestleistung:
1.500 m Halle: 4:17:78

Nationale Rekordhalterin über 1.000 m indoor

Charline Mathias

Geburtsdatum: 23.5.1992
Verein: CSL
Disziplin: Mittelstrecke
Trainer: Camille Schmit

Persönliche Bestleistungen:
800 m Halle: 2:04:32
800 m: 2:00:35

Saisonbestleistung:
800 m Halle: 2:04:72

Nationale Rekordhalterin über 800 m (indoor/outdoor) und 1.500 m (indoor/outdoor)

Bob Bertemes

Geburtsdatum: 24.5.1993
Verein: CA Beles
Disziplin: Kugelstoßen
Trainer: Khalid Alqawati

Persönliche Bestleistungen:
Kugelstoßen Halle: 21,03 m
Kugelstoßen: 21,00 m

Saisonbestleistung:
Kugelstoßen Halle: 21,03 m

Nationaler Rekordhalter im Kugelstoßen indoor und outdoor

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here